Poesie

Berge

Majestetisch –

erheben sich die Berge

meiner Sehnsucht –

empor

in die Himmel

Deiner Freiheit.

Nichts

– hält mich –

davon ab,

Deine Weite

in den Schluchten

meines Herzens

zu erahnen

und

von den Klippen

meiner Angst

hinein

in Deine Ewigkeit

zu

springen.

(C) Wiebke Wivvica Matern