Mein Fahrrad ins Glück

In der heutigen Zeit sind wir überflutet von Eindrücken, Angeboten, Anforderungen. Das was wir im Wesentlichen sind, hat wenig Möglichkeiten zum Vorschein zu kommen. Wir leisten, er-ziehen, konsumieren und leben dahin. Die Kostbarkeit des Lebens ist uns einerseits abhanden gekommen. Andererseit führt uns der Mangel an Zeit, Ruhe & Muße…

Berge

Majestetisch - erheben sich die Berge meiner Sehnsucht - empor in die Himmel Deiner Freiheit. Nichts - hält mich - davon ab, Deine Weite in den Schluchten meines Herzens zu erahnen und von den Klippen meiner Angst hinein in Deine Ewigkeit zu springen. (C) Wiebke Wivvica Matern