Poesie

Im Auge des Windes

Im Spiegel der Zeit

dreht sich das Auge des Windes,

durchbricht die Wahrheit allen Schein,

umschlingt die Schlange der Weisheit

den Boden auf dem sie wandelt.

Still wird es,

wenn Du siehst

und erkennst,

das alles in Dir

zum Einen drängt,

der Dich umfängt

bei Tag und Nacht,

das Ende und der Anfang ist

und mit Dir

süße Tränen lacht.

(c) Wiebke Wivvica Matern

Licht und Schatten Wivvica Poesie

Poesie

Gedicht „Freiflug“

Wenn die Liebe mich lebt,
Ihre Schwinge
mich hebt,
hoch hinaus
hin zur Sonne,
mein Herz
voller Wonne.

Bin ich ganz.
In mir. Der Augenblick.

Wenn der Kosmos mich singt,
tönend
in Allem klingt,
mich berührt,
tief im Sein

Bin ich ganz.
In mir. Daheim.

Zwischen fernen Sternen
in unendlichen Weiten
in dunkelstem Licht
in zeitlosem Raum.

Bin ich ganz.
In mir.

Zu Haus – Mitten im Traum.

© Wiebke Wivvica Matern

Poesie

Gebet „Geliebte Schöpfung“

Geliebte Schöpfung,
die Du ALLES bist,

bitte schenke mir
die Freiheit und Fülle
die es mir erlaubt
das zu tun,
wofür ich meine Gaben erhalten habe
das zu leben,
was mir und der Welt Freude bringt.

Ich bin bereit,
alle Begrenzungen los zu lassen
und Deinen Segen
auf mannigfaltige Weise
zu empfangen,

Ich weiß,
dass Du immer für mich sorgst,
wenn ich alle Sorgen
hinter mir lasse
und allein Dir
und der Kraft in mir,
die durch Dich wirkt,
vertraue

Ich bin die ich bin.
Bin Dein Kind
und Dein Abbild.
Erinnere mich jetzt,
an all die Größe und Schönheit,
die durch Dich
auch in mir gedeiht.

Ich werde zum lebendigen Ausdruck
von Freiheit, Freude und Lebensfluss
Ich empfange all Deine Gaben,
voller Hingabe, Demut,
Dankbarkeit
und Würde.

So ist es
so ist es
So ist es
Amen.

(c) Wiebke Wivvica Matern

www.wivvica.de